Kunz Areal

Mit der Umnutzung der Spinnerei Kunz zu einem lebendigen Wohn- und Arbeitsquartier erhielt das Areal ein neues Gesicht. Damit das geschichtsträchtige Areal auch nachts als qualitativer, urbaner Lebensraum wahrgenommen wird, ist eine sorgfältige Lichtgestaltung unerlässlich.

Die Aussenbeleuchtung trägt die urbane Qualität des Quartiers in die Nacht weiter. Der Charakter der Industriearchitektur wird als Thema aufgenommen und mit der Gestaltung umgesetzt. Verschiedene Lichtpunkthöhen und Montagearten schaffen öffentliche und halböffentliche Räume.

Gleichzeitig wird mit einem zusammenhängenden Leuchtentyp und gleicher Lichtfarbe das Areal zusammengefasst.

Fertigstellung

2015

Bauherrschaft

HIAG Immobilien

Landschaftsarchitekten

Berchtold Lenzin Landschaftsarchitekten

Fotografie

Inga + Reto Marty